Home
About us
Networking
Job & Internship
News
Info-Pool

Webmaster:
Klaus Goeckler

Nr5 / 10.2001

Naturschutz,
Entwicklungszusammenarbeit &
Wissenschaft
Netzwerk
2000.de

5. Rundbrief vom 26. Oktober 2001

Inhalt

I. Netzwerk-News

II. Events: Tagung "Ressourcennutzung im Gebirge" der AG Ellenberg an der HU Berlin am 23./24. November 2001

III. Recent Publications: "Seeing the Wood from the Trees" & "Disasters All, But Not as Natural as You Think"

IV. Neue Organisation: Mount Cameroon Ecotourism Organisation (Mount-CEO)

V. Andere Netzwerke: Start der Website des Tropenwald-Netzwerkes Brasilien

VI. Artenschutz-Datenbank des BfN: www.WISIA.de

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe NetzwerkerInnen,

nach der Sommerpause melde ich mich wieder und hoffe, daß auch Sie mit neuer Kraft und neuen Ideen an die Universität oder an den Arbeitsplatz zurückgekehrt sind. Um Downloadzeiten zu verkürzen, verzichte ich ab sofort auf das Netzwerklogo und die html-Gestaltung in den Rundmails und danke für den Hinweis. Auf folgende Neuigkeiten möchte ich Sie hinweisen:

I. Netzwerk-News

Das Netzwerk hat die ersten Partner:

 a. Kooperation Brasilien (KoBra) ein bundesweiter Zusammenschluss von Brasilien-Aktionsgruppen;

 b. die Kommunikationsplattform zum Übereinkommen für Biologische Vielfalt (CHM)

 c. die Mount Cameroon Ecotourism Organisation (Mount-CEO) und

 d. das Tropenwald-Netzwerk Brasilien

Die Abkürzungsdatenbank zu Internationalen Institutionen und Begriffen umfasst inzwischen über 750 Datensätze z.T. einschließlich Links (s. Homepage)

Damit das Netzwerk wächst, immer mehr Informationen anbieten kann und immer mehr Menschen zusammenbringt, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Das Netzwerk lebt allein von den Beiträgen der NetzwerkerInnen.

Einerseits sind viele NetzwerkerInnen nötig, um die "Wissens"-Datenbank mit persönlichen Stichworten noch interessanter zu machen (s. Homepage unter Networking/Knowledge). Von den ca. 260 Mail-EmpfängerInnen haben bisher nur 23 diese Möglichkeit wahrgenommen (von Studierenden bis HabilitandInnen, von Diplomanden bis Berufstätigen). Anscheinend war auch noch niemand mit zu vielen Anfragen zu den Stichworten überlastet. Auch nicht jene, die sich dazu bereiterklärt haben, die Mailadresse mit dem Wissensstichwort mitzuveröffentlichen.

Andererseits können Sie mit wenigen Zeilen die Institutionen, für die Sie arbeiten oder mit denen Sie zusammenarbeiten, präsentieren. Damit zeigen Sie und die Institutionen Präsenz und die anderen NetzwerkerInnen können diese Institutionen kennenzulernen.

II. Events:

Tagung "Ressourcennutzung im Gebirge" der AG Ellenberg an der HU Berlin am 23./24. November 2001

Die dritte der jährlich von der AG Ellenberg veranstalteten Tagungen bietet am Freitag eine Reihe interessanter Vorträge von Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet zu Arbeiten in Südamerika, Asien und Europa. Am Samstag sollen Themen des Vortages diskutiert und Berufschancen für Geographen erörtert werden. Weitere Informationen unter  http://www2.hu-berlin.de/geo/ph/loeko/age/age_index.html

III. Recent publications

a. Wohl nicht das letzte Wort, aber ein wichtiger und kritischer Beitrag in der Holz-Zertifizierungsdiskussion des Forest Stewardship Council (FSC): der im "The Ecologist" veröffentlichte Artikel "Seeing the Wood from the Trees" von Klemens Laschefski und Nicole Freris ist auch online unter http://www.wald.org/fscamaz/index.htm nachzulesen.

b. "Disasters All, But Not as Natural as You Think" von Michael Grunwald, The Washington Post: Vermehrte "Jahrhunderthochwasser" nicht nur am Rhein, sondern auch am Missisippi - und der Mensch hat die Finger im Spiel...(s. Homepage)

IV. Neue Organisation

Mount-CEO: Die Mount Cameroon Ecotourism Organisation...

...ist ein vom DED und der GTZ unterstütztes Projekt, das Wandertouren und andere touristische Dienstleistungen in der Gegend der Mount Cameroon, im Südwesten Kameruns, anbietet. Das Projekt hat das Ziel, der lokalen Bevölkerung durch einen nachhaltigen Tourismus alternative Einnahmequellen anzubieten und damit zur Armutsminderung und zum Naturschutz beizutragen. Deshalb werden die Besucher, die Touren über die „Mount Cameroon Ecotourism Organisation“ buchen, z.B. von einheimischen Jägern, die zu „Guides“ ausgebildet wurden, über den Berg geführt... (s. Homepage)

V. Andere Netzwerke:

Die offizielle Website des Tropenwald-Netzwerkes Brasilien ist Anfang August unter http://www.tropenwaldnetzwerk-brasilien.de gestartet. Der News-Mail-Service von Keno Toenjes ist umfassend und sehr zu empfehlen.

VI. Artenschutz-Datenbank des BfN

Das neue Wissenschaftliche Informationssystem für den internationalen Artenschutz des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) mit der Übersicht der in Deutschland besonders und streng geschützten Tier- und Pflanzenarten ist online: www.wisia.de

Der Rundbrief Nr. 6 wird im Dezember/Januar u.a. eine Rückschau zum ersten Jahrestag des Netzwerkstartes präsentieren. Um eine Vorschau zu erarbeiten, wäre ich dankbar, wenn Sie mir kurz Vorschläge und Erwartungen für die Weiterentwicklung des Netzwerkes mailen würden.

In der Hoffnung auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

Klaus Göckler
Netzwerkkoordinator

sent to the networkers on October, 26, 2001